Pommerbachtal

Wandern im Pommerbachtal „Von der Quelle bis zur Mündung“

Auf den Spuren der Kelten und Römer können Sie durch das Pommerbachtal wandern. Der Pommerbach selbst entspringt in Kaisersesch und schlängelt sich durch das wunderschöne Pommerbachtal bis er in Pommern in die Mosel mündet. Schon in keltischer Zeit wurde auf dem Martberg in Pommern ein keltischer Zentralort errichtet, der die nördliche Hauptstadt der Treverer darstellte.

Der Römerturm in Kaisersesch steht für die römische Lebenskultur. Entlang des Pommerbachtales existierten mehrere römische Höhensiedlungen, die schon in der Eisenzeit als Zufluchtsorte für die Landbevölkerung dienten. 

Auf einer Länge von 17 Kilometern überqueren Sie 20-mal den Pommerbach auf Holzbrücken. Das reizvolle Tal ist ein Paradies für Naturliebhaber und Wanderer. Es ist festes Schuhwerk erforderlich, da der Wanderweg sehr häufig als Bach begleitender Pfad angelegt ist. 

Ziel oder Start sind Kaisersesch und der malerische Moselort Pommern mit seinen zahlreichen Weingütern. Neben Gaststätten in Kaisersesch und Pommern können Sie im Pommerbachtal in der Gaststätte Villa Margaretha (nachmittags ab 14.00 Uhr, Dienstag Ruhetag, Tel.: 02653/3453) einkehren.